Bienen? Wespen? Hornissen? – Was tun? Tipps der Berufsfeuerwehr Augsburg

Jedes Jahr in den Sommermonaten registriert die Leitstelle der Berufsfeuerwehr eine Vielzahl von Anrufern, die sich durch ein Wespen – oder Bienennest auf Ihrem Grundstück oder der unmittelbaren Umgebung bedroht fühlen – in 99% der Fälle völlig unbegründet. Einige Tipps zum friedlichen Zusammenleben mit den äußerst nützlichen Hautflüglern finden Sie hier.

wasp-257730_640 Bienen? Wespen? Hornissen? – Was tun? Tipps der Berufsfeuerwehr Augsburg Freizeit News Bienen Hornisse Tipps Wespe | Presse Augsburg
Symbolbild

„Sieben Hornissenstiche töten ein Pferd – drei einen Menschen!“ Obwohl diese Theorie seit vielen Jahre widerlegt ist, hält sich dieser Irrglaube hartnäckig und verursacht bei den meisten Menschen ein mulmiges Gefühl wenn sie auf eins dieser, verhältnismäßig großen, beeindruckend wirkenden, schwarzgelben Insekten treffen. Dabei sind sämtliche, in Deutschland heimische, Wespen – und Bienenarten vollkommen friedfertig und stechen nur in höchster Lebensgefahr.

Die Feuerwehr wird nur in den allerwenigsten Fällen tätig. Betroffene Personen können sich zwar unter der Rufnummer der Integrierten Leitstelle (0821/324 – 37610) Rat holen, werden aber meistens an gewerbliche Kammerjäger oder Imker weiterverwiesen. Grund dafür ist, dass die kommunalen Einsatzkräfte nicht in den Wettbewerb der Schädlingsbekämpfer eingreifen dürfen, da sie sonst Arbeitsplätze gefährden würden. Nur in Ausnahmefällen wird die Feuerwehr tätig, dazu gehören beispielsweiße städtische Gebäude, Kindergärten, Schulen oder auf Anforderung eines professionellen Kammerjägers.