"Bild"-Chef Reichelt kehrt nach Freistellung zurück

Julian Reichelt, Chefredakteur der „Bild-Zeitung“, kehrt nach seiner Freistellung auf seinen Posten zurück. Das teilte der Axel-Springer-Verlag am Donnerstag mit. Der Untersuchungsbericht eines Compliance-Verfahrens liegt demnach vor.

Dts Image 8640 Sakkcisqoe 3121 800 600Axel-Springer-Verlag, über dts Nachrichtenagentur

Auf Basis der Erkenntnisse habe der Axel-Springer-Vorstand beschlossen, dass Reichelt seine Arbeit fortsetzen könne und die am 12. März erfolgte Freistellung mit sofortiger Wirkung aufgehoben werde, hieß es. Der Vorstand sei zu dem Ergebnis gekommen, dass es nicht gerechtfertigt wäre, Reichelt aufgrund in der Untersuchung festgestellter Fehler in der Amts- und Personalführung, die nicht strafrechtlicher Natur seien, von seinem Posten abzuberufen. „Auch wenn es keinen rechtlichen Handlungsbedarf gibt, besteht Änderungsbedarf bei der Führungskultur in der `Bild`-Redaktion“, sagte allerdings Springer-Chef Mathias Döpfner. Künftig soll die Redaktionsleitung als Doppelspitze neu aufgestellt werden. Alexandra Würzbach, derzeit Chefredakteurin der „Bild am Sonntag“ und Mitglied der Chefredaktion der „Bild“-Gruppe, soll demnach gleichberechtigte Vorsitzende der „Bild“-Chefredaktionen werden.