Von heute bis zum 16. Juli verwandelt sich der Helmut-Haller-Platz (Oberhauser Bahnhof) in eine echte Wohlfühl- und Partyzone.

sommer_am_kiez_016
Ordnungsreferent Dirk Wurm, Veranstalter Stefan „BOB“ Meitinger und Mitorganisator Thomas „Flonny“ Kluge freuen sich auf eine schöne Zeit beim „Sommer am Kiez“ | Foto: Sebastian Pfister

Am heutigen Nachmittag wurde der „Sommer am Kiez“ im Augsburger Stadtteil Oberhausen von Stefan „Bob“ Meitinger und Augsburgs Ordnungsreferent Dirk Wurm offiziell eröffnet. Was sich hier am Helmut-Haller-Platz getan hat, ist gigantisch. Es ist mehr als ein Biergarten, es ist eine Open Air-Bar im bekannten Stil der BOB Bars, dazu gibt es jedes EM-Spiel der Deutschen Nationalmannschaft und ab dem Achtelfinale alle Partien auf einer Großbildleinwand und jedes Wochenende Livemusik.

Die Höhepunkte werden sicher die Auftritte der genialen Augsburger Roots-Reggae, Dub und Ska-Gruppe Dub à la Pub (Fr. 17.6. /19:30 Uhr) und der Bananafishbones eine Woche später.

Aber auch der Auftakt konnte sich hören lassen. Mit Andreas Kalb gab ein junger Mann aus der Region Augsburg, genauer aus Dinkelscherben, freche rockige Musik mit einigem Lokalkolorit zum Besten.

Andreas Kalb spiele zum Auftakt des "Sommer am Kiez". | Foto: Dominik Mesch
Andreas Kalb spiele zum Auftakt des „Sommer am Kiez“. | Foto: Dominik Mesch

Hier geht es zum weiteren Programm.

Fotos zum Auftakt des Sommers am Kiez von Sebastian Pfister und Dominik Mesch