Nach zwei Jahren Bauzeit ist das neue Feuerwehrgerätehaus samt Übungsturm für die Freiwillige Feuerwehr in Göggingen fertig. Auf dem Gelände an der Hessingstraße 16 ist ein Neubau mit fünf Hallentoren und damit Stellplatzmöglichkeiten für fünf Löschfahrzeuge inclusive Waschhalle entstanden.

Auch ein 9.50 Meter hoher Übungsturm für Abseilübungen der Feuerwehrleute gehört dazu. Für die Fahrzeughalle samt Geräteräumen stehen 500 qm zur Verfügung. Auf 265 qm ist ein Schulungsraum untergebracht. Für Büros, Sozialräume samt Dachterrasse mit Gründachzone stehen 460 qm zur Verfügung. Für den ersten Bauabschnitt sind 4,2 Mio. Euro veranschlagt.

Heute Nachmittag übergab OB Dr. Kurt Gribl offiziell die Schlüssel an Kommandant Kai Faßnacht und seinen Stellvertreter.

Die Freiwillige Feuerwehr Göggingen wurde 1864 gegründet und ist eine der ältesten Feuerwehn in Bayern. Sie hat derzeit rund 200 Mitglieder – davon 125 Aktive und 30 Jugendliche.

Ab Mitte nächsten Jahres wird in einem weiteren Bauabschnitt mit der Fertigstellung der Parkplatzanlagen begonnen. Bis Ende des Jahres 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.