Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Abend des 07.07.2022 bei Bissingen. Gegen 19:30 Uhr war ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrads mit seiner gleichaltrigen Sozia auf einer Teerstraße südlich des Bissinger Ortsteils Fronhofen in Richtung Kreisstraße DLG 5 unterwegs.

Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 31-jähriger Fahrer einer Kombilimousine ebenfalls eine Teerstraße aus Richtung Kreisstraße DLG 5 in Richtung des Bissingers Gemeindeteils Thalheim. Am Einmündungsbereich der beiden Teerstraßen missachtete der 16-Jährige die Vorfahrt des 31-Jährigen, woraufhin es zum Frontalzusammenstoß der Fahrzeuge kam. Der 16-Jährige und seine Mitfahrerin wurden bei der Fahrzeugkollision schwer verletzt. Der 16-Jährige wurde per Rettungshubschrauber in ein Uniklinikum nach Ulm geflogen. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt in einem kritischen Zustand, dieser hat sich mittlerweile stabilisiert. Seine 16-jährige Mitfahrerin wurde ebenfalls per Rettungshelikopter in eine Universitätsklinik gebracht. Der 31-Jährige und seine 35-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Donauwörth gefahren.

Am Moped entstand Totalschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro, am Wagen des 31-Jährigen entstand ebenfalls Totalschaden, dieser beläuft sich auf circa 6.500 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde für die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Bereich um die Unfallstelle musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Bei den Maßnahmen vor Ort waren die Feuerwehren Diemantstein und Thalheim mit insgesamt 24 Einsatzkräften vertreten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.