Bitterer Nachmittag für den FV Illertissen. Eine faustdicke Überraschung war greifbar nahe, doch dann kam alles anders. Die Illertisser führten zur Halbzeit 3:1-‚der Gegner war uns in allen Belangen überlegen‘ wie Trainer Sandro Wagner bei der Pressekonferenz bestätigte. „Knackpunkt war die gelb-rote Karte für Illertissen.“ Die betraf Maurice Strobel schon kurz nach der Pause(53.), als die Illertisser noch 3:1 führten.




Illertissen hatten bis dahin ein tadelloses Spiel geliefert. Ging schon nach zwei Zeigerumdrehungen mit 1:0(2.) in Führung. Yannick Glessing nutzte einen bösen Schnitzer von Sebastian Maier, scheiterte zunächst an Torhüter René Vollath, doch Hannes Pöschl jagte den Abpraller per Direktabnahme ins Netz. Es ging so weiter, denn in der 7. Minute bot sich Nicola della Schiava nach einer Kopfballverlängerung von Hannes Pöschl eine gute Möglichkeit, doch Vollath reagierte toll. Von den Unterhachingern sah man erst nach 20 Minuten eine gefährliche Aktion, als Niclas Anspach übers Tor köpfte. Es ging hin und her und im Gegenzug bot sich Hannes Pöschl eine Riesenchance, doch er scheiterte allein vor dem Tor an Torhüter Vollath. Auf der anderen Seite  operierte der Tabellenführer viel mit langen Bällen, die die Illertisser immer wieder gut wegverteidigten. Andererseits waren ihre Konter brandgefährlich, so als Fabio Maiolo mit seinem Schuss an Torhüter Vollath scheiterte. Der konnte aber das 2:0 der Illertisser in der 32. Minute auch nicht verhindern, denn Yannick Glessing spitzelte die Vorlage von Nicola della Schiava zwischen seinen Beinen durch ins Netz. Ärgerlich für den FVI, dass Manuel Stiefler kurz vor der Halbzeit(44.)per Fallrückzieher der 2:1 Anschlusstreffer gelang. Allerdings stellte Hannes Pöschl postwendend den alten Abstand wieder her, traf nach einer sehenswerten Kombination zum 3:1.

Unterhachings Trainer Sandro Wagner reagierte nach der Halbzeit mit einem Dreifachwechsel, gab das Spiel noch nicht verloren. Als Maurice Strobel schon nach wenigen Minuten(53.)vom Platz flog, war das endgültig das Signal für den Meisterschaftsfavoriten zur Aufholjagd. Allerdings hätte ihm Hannes Pöschl in der 55. Minute vermutlich den endgültigen KO verpassen können, als er erneut allein aufs Tor zulief und danebenzielte. So folgte innerhalb von 8 Minuten der Anschluss zum 3:2 durch Niclas Anspach(66.) und durch Simon Skarlatidis sogar der 3:3 Ausgleich(74.). Bewundernswert, wie die Illertisser in der Folge, trotz Unterzahl, mit bedingungslosem Einsatz versuchten, wenigstens einen Punkt zu retten. Extrem bitter, dass ihnen diese Belohnung erst in der allerletzten Minute entrissen wurde. Schiedsrichter Manuel Steigerwald sah bei einem Zweikampf zwischen Christoph Ehlich und Elias Herzig ein Foul des Illertissers und gab Elfmeter, den Patrick Hobsch zum 3:4 verwandelte.

Holger Bachthaler (Trainer FV Illertissen): „Es ist sehr ärgerlich, dass wir ein richtig gutes Spiel noch verloren haben. Wir führen 3:1, dann kippt das Spiel noch. Am Ende konnten wir nicht mehr alles verteidigen. Mit der Gelb-Roten-Karte haben wir auch unseren Beitrag zur Niederlage geleistet. Wir werden die Jungs wieder aufrichten und in den nächsten Wochen die nötigen Punkte holen.“

Sandro Wagner (Trainer SpVgg Unterhaching): „Es waren zwei total unterschiedliche Halbzeiten. Illertissen hat eine richtig gute Mannschaft und nach dem Trainerwechsel auch viele Punkte geholt. Der FVI war taktisch top eingespielt und war uns in der ersten Hälfte in allen Belangen überlegen. Knackpunkt war sicher auch die Gelb-Rote Karte, die zusammen mit unseren Auswechslungen dann doch noch für die Wende gesorgt hat. Illertissen war nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft.“

 

FV Illertissen:Zok-della Schiava(79. Vrella), Kopf, Herzig, Fundel- Bergmiller(61. Mozler), Maiolo, Held, Strobel-Pöschl(71. Teranuma), Glessing(88. Egle)

Torfolge:1:0(2.)Pöschl, 2:0(32.)Glessing, 2:1(44.)Stiefler, 3:1(45+1)Pöschl,3:2(66.) Anspach, 3:3(75.)Skarlatidis, 3:4(90.)Hobsch-FE

Schiedsrichter:Manuel SteigerwaldKarlburg)

Gelb-rot:Strobel(53. -I)

Gelbe Karten:I:Glessing-I(1.)- U:Stiefler-(8.), Maier(4.), Schwabl(4.), Hobsch(4.), Obermeier1.)

Zuschauer:500