Die kleine Emma ist gerade einmal ein Jahr alt und muss schon kämpfen wie eine ganz Große. Sie hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance.

Statt eine schöne Zeit zu Hause mit ihrem Bruder und ihren Eltern zu verbringen, spielt sich ihr Leben momentan im Krankenhaus ab. Ein Alltag mit Besuchen auf dem Spielplatz und in der freien Natur sind für die Familie derzeit undenkbar.

Um zu helfen, organisiert die Familie aus Horgau eine Registrierungsaktion. Joanna und Simon Vogel, Patentante und Onkel der Patientin, rufen auf: „Unsere Emma ist eine Kämpferin. Aber sie braucht die Hilfe der ganzen Bevölkerung. Deshalb bitten wir: Nehmt an dieser Aktion teil. Ein kleiner Moment Eurer Zeit könnte das Leben von Emma und anderen betroffenen Patienten retten.“

Panther-Fan Simon Vogel hofft auf Hilfe für seine Nichte Emma | Foto: privat

Das Schicksal der kleinen Emma hat die Horgauer Ortsgemeinschaft wachgerüttelt. Vereine, Beiräte, Organisationen und Privatpersonen zeigen sich betroffen. Am Mittwoch (10. April, 19:30 Uhr) wird es einen DKMS-Info-Abend in der Sportgaststätte Horgau, Schwedenweg 200, 86497 Horgau geben.

„Es kursieren viele falsche Informationen. Schön wäre, wenn viele Vereinsvertreter, Gruppenleiter, Gemeinde- und Elternbeiräte sowie weitere Interessierte am 10.04.2019 zum Info-Abend kommen, um danach in ihren Kreisen gezielt auf den Aufruf aufmerksam zu machen!“ bitten Bürgermeister Thomas Hafner, der Elternbeirat des Kindergartens Horgau und Brigitte Lehenberger.

Soviel schon im Voraus: Am 11. Mai besteht in der Horgauer Rothalhalle von 11 bis 16 Uhr die Möglichkeit sich als möglicher Stammzellenspender registrieren zu lassen.

Presse Augsburg unterstützt die Aktion und wird in den nächsten Tagen und Wochen immer wieder über das Thema berichten.