Blutplasma kann Coronapatienten helfen – Uniklinik Augsburg sucht Spender

Das UKA sucht geheilte Covid-19-Patienten, die bereit sind, Plasma für schwer kranke Covid-19-Patienten zu spenden. Bitte unter plasmaspende@uk-augsburg.de melden.

103C7Ba3 5Be6 4674 B228 433E474Accca
Foto: PublicDomainPictures/pixabay

Schon während der ersten Welle der Corona-Pandemie gab es Anzeichen, dass ein Therapieansatz mit einer Blutplasmaspende bei lebensbedrohlich erkrankten Covid-19-Patienten erfolgversprechend sein könnte. Da sich die gezielte Behandlung dieser Patienten bewährt hat, werden deutschlandweit Blutplasma-Spender gesucht, die von Covid-19 genesen sind.

Die Funktionsweise dieser Therapie erklärt Dr. Stefanie Grützner, Direktorin des Instituts für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie am UKA: „Nach einer Infektion mit Infektionserregern bildet der Körper Abwehrstoffe gegen diesen Erreger, sogenannte Antikörper. Die Antikörper kann man durch die Blutplasmaspende gewinnen.“ Dieses sogenannte Rekonvaleszenten-Plasma, also Plasma eines von der Infektion Genesenen, sei auch in der Vergangenheit bei lebensbedrohlichen Infektionen anderer Infizierter mit demselben Erreger bereits erfolgreich zur Anwendung gekommen, so Grützner weiter.

Um für eine solche eventuell lebensrettende Blutplasma-Spende infrage zu kommen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Bei Ihnen wurde eine Covid-19-Infektion (Corona-Erkrankung) positiv bestätigt.
  • Sie sind seit mindestens vier Wochen symptomfrei.
  • Sie sind zwischen 18 und 60 Jahre alt und prinzipiell als Blutspender geeignet.
  • Sie sind gewillt, Plasma zu spenden.

Wenn all diese Voraussetzungen auf Sie zutreffen, dann freut dich das UKA, wenn Sie sich unter Angabe Ihrer Kontaktdaten wie Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse am UKA unter der E-Mail plasmaspende@uk-augsburg melden. Zur weiteren Prüfung Ihrer Spendentauglichkeit wird schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen aufgenommen.

Ines Lehmann