Am Sonntag, 09.06.2019, kam es um 20:30 Uhr zur  Vermisstensuche nach zwei 5 und 6 Jahre alten Mädchen. Die beiden hatten am elterlichen Anwesen gespielt und waren plötzlich nicht mehr auffindbar.

Die Eltern verständigten die Polizei und ihren Bekanntenkreis. Ein umfangreicher Einsatz von mehreren Feuerwehren, Wasserwacht mit Boten, DLRG mit Droheneinheit, Rettungs- und Maintrailer Hunden sowie Polizeistreifen mit Diensthunden und Polizeihubschrauber im Bereich der Elternhäuser, Bauernhöfe, Spielplätze sowie der Wertach-und Singoldufer konnte gegen 22:20 Uhr beendet werden.

Ein 59 Jähriger aus Wehrigen hat beim Gassi gehen in Wehringen die beiden Mädchen angetroffen. Sie haben im gesagt, dass sie sich auf die Suche nach einer Hauskatze, welche mit Steckbrief gesucht wird, gemacht haben. Die Frage nach einer Übernachtungsmöglichkeit hat der Mann verneint und die Polizei informiert. Somit konnte der Dienststellenleiter der Polizei Bobingen Entwarnung geben und die Einsatzkräfte entlassen.

Die beiden Kinder wurden durch eine Streife der Polizei den glücklichen Eltern übergeben.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.