Bobingen/Schwabmünchen | Wertachkliniken präsentieren neuen Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie

PD Dr. Pavel Zonca (45) heißt der zukünftige Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie der Wertachkliniken. Dr. Regina Manger, seit 16 Jahren Chefärztin der Allgemein- und Viszeralchirurgie an den Wertachkliniken, wechselt Ende März in die Ruhephase der Altersteilzeit.

Nach der Vertragsunterzeichnung begrüßen Martin Gösele, Vorstand der Wertachklinikenden (li), und Schwabmünchens Bürgermeister Lorenz Müller (re) den künftigen Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie der Wertachkliniken, PD Dr. Pavel Zonca (mitte)

Ihre Abteilung ist dreifaches Kompetenzzentrum mit acht Fachärzten und die scheidende Chefärztin freut sich, dass sie das Ergebnis ihrer engagierten, arbeitsreichen und erfolgreichen Jahre in kompetente Hände legen kann, die die Qualität der Abteilung und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertschätzen und sie weiter ausbauen werden.

Der neue Chefarzt passt auch gut in die Strategieplanung von Klinikvorstand Martin Gösele: „Dr. Zonca ist ein renommierter Experte, mit dem wir die Qualität der Viszeralchirurgie an den Wertachkliniken weiterführen und die Tumorchirurgie ausbauen können.“ Auch die Mitglieder des Verwaltungsrats der Wertachkliniken zeigen sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Ausschreibung. „Wir konnten aus einem sehr aussagekräftigen Bewerberfeld auszuwählen,“ berichtet Schwabmünchens Bürgermeister Lorenz Müller stellvertretend für seine Kollegen: „Das ist angesichts des Fachkräftemangels keine Selbstverständlichkeit.“ Deshalb sei man besonders glücklich darüber, für die Zukunft der Wertachkliniken einen so hochqualifizierten Nachfolger für Dr. Manger gefunden zu haben. Die Entscheidung für PD Dr. Zonca war einstimmig und wurde auch von den zukünftigen Chefarzt-Kollegen unterstützt.

PD Dr. Zonca erklärte nach der Vertragsunterzeichnung, es sei ihm eine große Ehre, in einer so guten Abteilung in einem so guten Haus arbeiten zu dürfen. Der engagierte Mediziner hat seine Facharztprüfung für die Spezielle Viszeralchirurgie in Düsseldorf abgelegt, wurde als Facharzt für Koloproktologie in München geprüft, hat in Frankreich die Spezialisierung in Onkologischer Chirurgie und in der Tschechischen Republik als Intensivmediziner absolviert. PD Dr. Zonca war unter anderem sechs Jahre lang Oberarzt am Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Wesseling, einem akademischen Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Aktuell ist er Chefarzt und Leiter des Zentrums für Chirurgie am Universitätsklinikum in Ostrava in der Tschechischen Republik.

Acht Jahre lang habe seine Familie in Bonn gelebt und seine Kinder hätten den Großteil ihres Lebens in Deutschland verbracht, benennt der verheiratete Familienvater die private Gründe für den Umzug nach Bayern. „Die drei freuen sich schon darauf, wieder auf eine deutsche Schule zu gehen“, versichert er lächelnd. Er selbst freue sich auf den persönlicheren Kontakt zu seinen Patienten in den Wertachkliniken sowie die engere Zusammenarbeit und den intensiveren Austausch mit Hausärzten und Kollegen der anderen Fachrichtungen. Darüber hinaus schätzt der begeisterte Skifahrer und Mountainbiker natürlich auch die Freizeitmöglichkeiten, die ihm das bayerisch-schwäbische Alpenvorland bietet.

Beruflich reizt den ehrgeizigen Arzt vor allem die hohe Qualität der allgemein- und viszeralchirurgischen Abteilung an den Wertachkliniken, die als Kompetenzzentrum für Minimalinvasive Chirurgie, Koloproktologie und Hernienchirurgie zertifiziert ist und aufgrund der großen Facharztdichte auf sehr hohem Niveau arbeitet. Darüber hinaus begeistern PD Dr. Zonca die Möglichkeiten, die ihm das Netzwerk an Spezialisten in den Wertachkliniken bietet. Gemeinsam mit dem Chefarzt der Gastroenterolgie, Professor Dr. Andreas Weber, möchte er das Interdisziplinäre Viszeralzentrum weiter ausbauen und mit dem Radiologen Dr. Egbert Knöpfle und dem Onkologen Dr. Carsten Oetzel die Zusammenarbeit im Tumorboard noch stärker intensivieren.

Außerdem will sich der künftige Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie an den Wertachkliniken auch weiterhin in der Weiterbildung der Assistenzärzte engagieren. PD Dr. Zonca hat an der Komensky Universität in Bratislava, Slowakischen Republik, habilitiert und hofft nun, dass die Wertachkliniken Lehrkrankenhaus der Uniklinik Augsburg werden. Dafür sprechen seiner Meinung nach auch die moderne medizintechnische Ausstattung und die gute Infrastruktur der Wertachkliniken.