Bobingen | Schwarzfahrer beleidigen Fahrscheinprüfer und flüchten – Polizei nimmt einen Mann fest

Bobingen – Am Samstag, 13.06.2020, verständigte der Fahrdienstleiter der Deutschen Bahn gegen 14.00 Uhr die Polizeiinspektion Bobingen. Im gerade einfahrenden Personenzug sollen sich drei Schwarzfahrer aufhalten, die die Fahrscheinprüferin beleidigten und beschimpften. Noch während des Notrufs, unmittelbar nachdem der Zug im Bobinger Bahnhof zum Stillstand kam, verließen die drei jungen Männer fluchtartig den Waggon.


Mehrere Steifenwagen der Bobinger Polizei waren zügig vor Ort und griffen kurze Zeit später am Rathausplatz einen der drei Tatverdächtigen auf. Dem 26-jährigen Mann aus Gambia wurde eröffnet, dass ihn nun Anzeigen wegen Beleidigung und Erschleichens von Leistungen erwarten würden.

Im Rahmen der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der in Kleinaitingen wohnende Mann aktuell von der Staatsanwaltschaft Hamburg wegen gewerbsmäßigen Betäubungsmittelhandels in nicht geringer Menge mittels Untersuchungshaftbefel gesucht wird. Der Mann wurde schließlich festgenommen und in den Polizeiarrest eingeliefert.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.