BOB’S EM-Total Newsflash | Sensationell – Debütant Wales zieht ins Halbfinale ein

Alle Spiele, alle Ergebnisse und alles aus dem deutschen LagerUnbenannt-1 BOB’S EM-Total Newsflash | Sensationell - Debütant Wales zieht ins Halbfinale ein News Sport Belgien Bobs Deutschland DFB EM England Europameisterschaft italien Löw UEFA Euro 2016 Wales | Presse Augsburg

 

Viertelfinale 2: Wales – Belgien 3:1 (in Lille)
Tore: 0:1 Nainggolan (13.), 1:1 A. Williams (31.), 2:1 Robson-Kanu (55.), 3:1 Vokes (86.)
Gelbe Karten: Davies, Ramsey (je 2. und im Halbfinale gesperrt), Chester, Gunter / Fellaini, Alderweireld
So lief es: Gestern war der Tisch gedeckt für Trainer Marc Willmots. Im Viertelfinale der Euro traf man nahe der Heimat auf den klaren Außenseiter aus Wales. Tausende Fans im Stadion und in der Stadt hatten die Roten Teufel begleitet und mussten am Ende enttäuscht die Heimreise antreten. Gemeinsam mit ihrer Mannschaft. Doch so hätte es wohl nicht kommen müssen. Zu Beginn war Belgien die tonangebende Mannschaft und ging für durch einen fulminanten 25 Meter-Schuss von Nainggolan (AS Rom) in Führung. Was dann folgte war eines dieser ewigen Fußballfragen: Warum überließen sie es nun den Walisern das Spiel zu machen? Belgien zog sich immer weiter zurück, die Drachen zeigten ihre bekannte Moral und arbeiteten sich mächtig zurück in das Spiel. Über 64% Ballbesitzt hatten sie zwischenzeitlich. Für ihren Aufwand und Mut wurden die Briten dann auch bald belohnt. Williams (Swansea) köpfte nach einer einstudierten Eckenvariante zum absolut verdienten Ausgleich ein. Ein Schock von dem sich der Favorit nicht mehr wirklich erholen sollte. Noch vor der Pause hätte sich Wales den zweiten Treffer verdient gehabt, dieser sollte aber erst kurz nach dem Seitenwechsel fallen. Willmots hatte zwar nochmals etwas frischen Wind in seine Truppe gebracht, doch gerade als seine Jungs zu Chancen kamen, setzte Zweitligastürmer Robson-Kanu den nächsten Nadelstich. Zwei Mann hatte er mit einer Körpertäuschung aussteigen lassen und ganz cool eingeschoben. Wer noch einen Angreifer benötigt, sein Vertrag bei Reading ist ausgelaufen. Belgien versuchte nun nochmals alles, kam aber gegen die starke Defensive nicht entscheidend zum Zug. Mit Vokes (Burnley) machte ein weiterer Spieler aus der zweitklassigen englischen Championship die Sensation perfekt. Im Halbfinale kommt es nun zum Treffen der beiden Real Madrid-Stars Gareth Bale (Wales) und Cristano Ronaldo (Portugal).
Aus der Bundesliga am Ball: niemand

Die weiteren Viertelfinalspiele im Überblick:

Viertelfinale 3:
Deutschland – Italien (Sa, 2. Juli – 21 Uhr)

Viertelfinale 4:
Frankreich – Island (So, 3. Juli – 21 Uhr)

 Aus dem deutschen Lager:20160529_deutschland_slowakei-001-1200x724 BOB’S EM-Total Newsflash | Sensationell - Debütant Wales zieht ins Halbfinale ein News Sport Belgien Bobs Deutschland DFB EM England Europameisterschaft italien Löw UEFA Euro 2016 Wales | Presse Augsburg

Bereits gestern war das Team um Bundestrainer Joachim Löw vom „Basislager“ in Evian aus nach Bordeaux gereist. Im dortigen Stade Matmut-Atlantique trifft man heute Abend auf Italien. Da wohl alle Spieler wieder fit zu Verfügung stehen, bieten sich dem Nationaltrainer mehrere Systemvarianten gegen die mit zwei Stürmern agierende Squadra Azzuri an. Eine Umstellung auf eine Dreierkette gilt dennoch als eher unwahrscheinlich, auch die oft diskutierte Hereinnahme von Kapitän Bastian Schweinsteiger für Sami Khedira ist nicht wahrscheinlich. Eine Veränderung in der Offensive ist aber denkbar. Für den klar ausgerichteten Mario Gomez könnte der flexiblere Mario Götze zurück in die Startelf kommen.

Die heutige Spielstätte wurde übrigens, wie die Münchener Allianz Arena, vom schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfen und konzepiert. Vielleicht ein gutes Omen. Den letzten Vergleich mit Italien gewann Deutschland in der bayerischen Landeshauptstadt mit 4:1.