BOB’S EM-Total Newsflash | Der Halbfinalgegner heißt Frankreich

Alle Spiele, alle Ergebnisse und alles aus dem deutschen Lager

euro2016_em-1 BOB’S EM-Total Newsflash | Der Halbfinalgegner heißt Frankreich News Sport Belgien Bobs Deutschland DFB EM England Europameisterschaft frankreich Gomez Island Khedira Löw schweinsteiger UEFA Euro 2016 | Presse Augsburg
Auf dem Weg zum Titel wartet jetzt der Gastgeber. | Quelle: UEFA

 Viertelfinale 4: Frankreich – Island 5:2 (in St. Denis)
Tore: 1:0 Olivier Giroud (12.), 2:0 Paul Pogba (19.), 3:0 Dimitry Payet (43.), 4:0 Antoine Griezman (45.), 4:1 Kollbein Sigthorsson (56.), 5:1 Olivier Giroud (59.), 5:2 Birkir Bjarnason
Gelbe Karten: Umtiti / B. Bjarnason
So lief es: Frankreich hat das Fußballmärchen des nur 330 000 Einwohner zählenden Inselstaates Island schmerzhaft beendet. Der Gastgeber gewann im torreichsten Spiel der bisherigen Europameisterschaft mit 5:2 und ist damit am Donnerstag in Marseille Halbfinalgegner des DFB-Teams. Nach nervösem Beginn eröffnete Olivier Giroud mit einem Schuss von der linken Strafraumecke ins lange Eck (12. Spielminute) den Torreigen. Blaisse Matuidi hatte den startenden Stürmer perfekt bedient. Nur acht Minuten später stieg Paul Pogba bei einem Kopfballduell nach einem Eckball zwei Köpfe höher als sein Gegner und wuchtetet das Leder vehement ein. Nach einer Erholungsphase drehte Frankreich zum Ende der 1. Halbzeit auf. Dimitry Payet (43.) mit einem Schuss von der Strafraumgrenze und Antoine Griezman (45.) mit seinem vierten Tor bei dieser EM sorgten für die Vorentscheidung.Das Aus der Isländer konnte auch der nach der Pause eingewechselte FCA-Stürmer Alfred Finnbogasson nicht verhindern. Ein wenig Hoffnung keimte nach dem Anschlusstreffer von Kollbein Sigthorsson (56.) auf. Diese dämpfte Olivier Giroud per Kopfball nach einem Payet-Freistoß jedoch schnell (59.). Hugo Lloris gönnte den wacker kämpfenden Isländern vorerst keinen zweiten Treffer. In der 63. Minute parierte er nach einem Kopfball von Sverrir Ingason glänzend. In der 84. Minute musste er sich jedoch nach einem Kopfball von Birkir Bjarnason geschlagen geben. Im Verlauf der zweiten Halbzeit wechselte der französische Nationaltrainer seine beiden gelb vorbelasteten Spieler Giroud und Laurent Koscielny aus.
Aus der Bundesliga am Ball: Kingsley Coman (Bayern München) / Jon Dadi Bödvarsson (1. FC Kaiserslautern), Alfred Finnbogason (FC Augsburg)

Die Halbfinalspiele im Überblick:

Cmd_tl7WIAE3yLi.jpg-large BOB’S EM-Total Newsflash | Der Halbfinalgegner heißt Frankreich News Sport Belgien Bobs Deutschland DFB EM England Europameisterschaft frankreich Gomez Island Khedira Löw schweinsteiger UEFA Euro 2016 | Presse Augsburg
Quelle: Twitter

Halbfinale 1: Portugal – Wales (Mi, 6. Juli – 21 Uhr)

Halbfinale 2: Deutschland – Frankreich (Do, 7. Juli – 21 Uhr)

 

 Aus dem deutschen Lager:20160529_deutschland_slowakei-001-1200x724 BOB’S EM-Total Newsflash | Der Halbfinalgegner heißt Frankreich News Sport Belgien Bobs Deutschland DFB EM England Europameisterschaft frankreich Gomez Island Khedira Löw schweinsteiger UEFA Euro 2016 | Presse Augsburg

Der Tag nach dem epochalen Viertelfinalsieg im Elfmeterschießen gegen Italien hatte für das DFB-Team einige Hiobsbotschaften parat.

Für Mario Gomez ist die EM vorzeitig beendet. Der Stürmer zog sich gegen Italien einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel zu. Dies ergab eine MRT-Untersuchung im Krankenhaus von Annecy. Auch hinter den Einsätzen von Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger im Halbfinale am Donnerstag gegen Frankreich stehen große Fragezeichen. Khedira, der gegen Italien bereits in der 15. Spielminute vom Feld musste, leidet an einer Adduktorenverletzung im Bereich des linken Oberschenkels. Schweinsteiger zog sich eine Außenbandzerrung im Knie zu. Joachim Löw drohen somit zwei defensive Mittelfeldspieler wegzubrechen. Auf die medizinische Abteilung wird in den kommenden Tagen viel Arbeit zukommen.