BOB’S EM-Total Newsflash | Spieltag 26.06.2016

Alle Spiele, alle Ergebnisse und alles aus dem deutschen Lager

em_euro2016 BOB’S EM-Total Newsflash | Spieltag 26.06.2016 News Sport Bobs Deutschland DFB EM Europameisterschaft Löw UEFA Euro 2016 | Presse Augsburg

Die Spiele:

Achtelfinale 4: Frankreich – Irland 2:1 (in Lyon)
Tore: 0:1 Brady (2., Foulelfmeter), 1:1 Griezmann (58.), 2:1 Griezmann (61.)
Gelbe Karten: Kante, Rami / Coleman, Hendrick, Long    Rote Karte: Duffy (Irland, 66.)
So lief es:Der Gastgeber ist nach einem hart umkämpften 2:1 gegen engagierte Iren weiterhin im Titelrennen dabei. Schon früh hatte Frankreich einen Dämpfer hinnehmen müssen. Nach einem Foul von Pogba durfte Brady nach 180 Sekunden zum Strafstoß antreten und verwandelte mit Hilfe des Innenpfostens zur frühen Führung für den Außenseiter von der grünen Insel. Die Equipe Tricolore antwortete mit fleißigen, aber wenig zielstrebigen Anfriffen. Die Boys in Green versuchten ihrerseits das Ergebnis mit aller Macht zu halten. Das gelang ihnen über weite Strecken der Partie auch, da sich die Blauen zu wenig klare Chancen erarbeiteten. Am Ende sollte es für eine Überraschung aber nicht reichen. Antoine Griezman (Atletico Madrid) konnte mit einem Doppelschlag die Partie durchaus verdient drehen. Als wenig später Duffy nach einer Notbremse gegen Griezman mit Rot vom Feld verwiesen wurde, war die Partie gelaufen und nach den Nordiren gestern auch das zweite Team von der irischen Insel bei der Euro ausgeschieden.
Aus der Bundesliga am Ball: Kingsley Coman (FC Bayern)/ keiner

Achtelfinale 5: Deutschland – Slowakei 3:0  (in Lille)
Tore: 1:0 Boateng (8.), 2:0 Gomez (43.), 3:0 Draxler (63.)
Gelbe Karten: Kimmich, Hummels/ Skrtel, Kucka
So lief es: -> eigener Beitrag
Aus der Bundesliga am Ball: Peter Pekarik (Hertha BSC), ohne Einsatz Dusan Svento (1.FC Köln)

Achtelfinale 6: Ungarn – Belgien 0:4  (in Toulouse)
Tore: 0:1 Alderweireld (10.), 0:2 Batshuayi (78.), 0:3 Hazard (79.), 0:4 Ferreira-Carrasco (90. + 1)
Gelbe Karten: Kadar, Elek, Szalai / Vermaelen (nächstes Spiel gesperrt), Batshuayi, Fellaini
So lief es: Und auch im letzten Spiel des Tages setzte sich das favorisierte Team durch. Mit einer überzeugenden Leistung setzten sich die als einer der Favoriten in die Euro gestarteten Belgier gegen den Sieger der Gruppe F klar und deutlich durch. Nach dem frühen 1:0 durch Alderweireld (Tottenham) waren die Roten Teufel über weite Strecken deutlich stärker als Ungarn, einzig die Chancenverwertung im ersten Durchgang darf noch bemängelt werden. Zahlreiche Hochkaräter blieben unverwertet. Doch die Magyaren gaben keineswegs auf und hätten Belgien fast für seine Nachlässigkeiten bestraft. Zwei Topchancen vor der Pause fanden aber ihren Weg ebenfalls nicht in das Tor. Nach dem Seitenwechsel setzen die Pusztastürmer wieder auf ihre alten Tugenden und kamen durch schnelle Konter zu dem ein oder anderen gefährlichen Konter. Auch durch Distanzschüsse und Standardsituationen blieben sie gefährlich. Doch Belgien hielt im Stille ihres Trainers Marc Willmots („Willi das Kampfschwein“) mit viel Einsatz dagegen. Als Ungarn die Kräfte so langsam ausgingen, sorgte Eden Hazard der Superstar der Belgier für die Entscheidung. In der 78. Spielminute hatte er mit einem sensationellen Zuspiel die Vorarbeit zum 2:0 durch Batshuayi geleistet, nur eine Minute später durfte er sich nach einem sehenswerten Solo im „Robben-Style“ selbst feiern lassen. Die Entscheidung war gefallen. Das 4:0 durch Carrasco in der Nachspielzeit ließ das Ergebnis am Ende wohl doch etwas zu hoch ausfallen. Trotz des Ausscheidens kann die vom deutschen Trainergespann Bernd Strock/Andy Möller Mannschaft aus Ungarn stolz auf einen ihrer größten Erfolge seit vielen Jahren zurückblicken.
Aus der Bundesliga am Ball: Adam Szalai (Hannover 96),  ohne Einsatz Laszlo Kleinheisler (Werder Bremen), Peter Gulasci (RB Leipzig) und Zoltan Stieber (1.FC Nürnberg) / keiner

Cl57cvqWYAAT14d.jpg-large BOB’S EM-Total Newsflash | Spieltag 26.06.2016 News Sport Bobs Deutschland DFB EM Europameisterschaft Löw UEFA Euro 2016 | Presse Augsburg
Quelle: UEFA

Die heutigen Spiele:
Achtelfinale 7: Italien – Spanien (18 Uhr)
Achtelfinale 8: England – Island (21 Uhr)