Brand eines unbewohnten Einfamilienhauses in Kühbach – Kripo ermittelt

Kühbach – In der Nacht auf Sonntag kam es in Kühbach zum Brand eines Einfamilienhauses. Gegen 00:10 Uhr bemerkte ein Spaziergänger den Brand des Nachbarhauses. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife stand bereits der linke Bereich des Dachstuhls in Vollbrand.

Bis zum Einsetzen der Löscharbeiten breitete sich das Feuer auf den kompletten Dachstuhl aus. Die Löschung erfolgte durch die Feuerwehren Kühbach, Unterbernbach, Hörzhausen und Aichach. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 150.000 Euro. 

Das Haus wurde in den letzten Wochen renoviert und war unbewohnt, so dass sich zum Zeitpunkt des Brandes glücklicherweise keine Personen im Objekt befanden und es damit zu keinen Personenschaden kam.

Zur Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden, die Ermittlungen übernahm noch vor Ort die Kriminalpolizei Augsburg.