Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Andechs

Am Montag (17.01.2022), gegen 10.25 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Andechs gerufen. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.

2021 08 19 Einsatzfahrzeuge 35.Jpeg
Symbolbild: Wolfgang Czech

Ersten Ermittlungen zufolge brach im Kinderzimmer eines Wohncontainers im ersten Stock der Unterkunft Feuer aus. Zu dem Zeitpunkt hielten sich dort die beiden 4 und 5-jährigen Kinder der 5-köpfigen Familie auf.

Die eingesetzten Feuerwehren konnten den Brand zügig löschen. Der Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren 5-stelligen Geldbetrag. Zwei Familienmitglieder wurden mit leichter Rauchgasintoxikation im Krankenhaus behandelt.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen nicht vor, eine technische Ursache kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.