Brand in Stettenhofen gefährdet 72 Kühe

Heute, um kurz vor 11.00 Uhr, wurde der Polizei ein Brand in der Kapellenstraße in Stettenhofen gemeldet. Bei einem landwirtschaftlichen Anwesen war in einem Stall, in dem sich noch 120 Kühe befanden, ein Futtermischwagen in Brand geraten.

Feuerwehr_stettenhofen_futtermisch11 Brand in Stettenhofen gefährdet 72 Kühe News Polizei & Co Brand Donauwörther Straße Feuerwehr Gersthofen Feuerwehr Langweid Feuerwehr Stettenhofen Polizei Stadlbrand Stettenhofen | Presse Augsburg
Der Brand eines Futtermischwagens richtete erheblichen Schaden an | Foto: Feuerwehr Langweid

Bis zum Eintreffen der Streifen stand der Futtermischwagen komplett in Flammen. Zu diesem Zeitpunkt griff das Feuer auf die Decke des Stalles über.

Durch die eingesetzten Feuerwehren aus Stettenhofen, Langweid und Gersthofen konnte das Feuer gelöscht werden, bevor noch größerer Schaden entstand.

Die beiden Bewohner des Anwesens erlitten leichte Rauchvergiftungen, konnten aber nach einer Behandlung vor Ort bleiben. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro beziffert. Von dem Feuer  waren in diesem Stallabschnitt 72 Kühe betroffen. Von diesen erlitten mehrere leichtere Brandverletzungen, die durch einen Tierarzt behandelt wurden und aktuell noch werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand muss kein Tier notgeschlachtet werden.

Während der Löscharbeiten war die Donauwörther Straße in Stettenhofen komplett gesperrt. Die Sperrung dauerte noch bis 12.15 Uhr an.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Möglicherweise könnte aber der Brand durch den Betrieb einer Handlampe bei Reparaturarbeiten ausgelöst worden sein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord | Fotos: Feuerwehr Langweid