In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals haben sich Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim überraschend gegen höherklassige Mannschaften durchgesetzt – beide jeweils im Elfmeterschießen. Die Partie Hertha BSC gegen Eintracht Braunschweig stand nach 90 Minuten 2:2, nach Verlängerung 4:4, im Elfmeterschießen triumphierte der niedersächsische Aufsteiger in die 2. Liga gegen die Berliner Bundesligisten mit 6:5.

Das Spiel SV Waldhof gegen Kiel stand nach 90 wie nach 120 Minuten 0:0, die Mannheimer, sonst in der 3. Liga unterwegs gewannen das Elfmeterschießen gegen den Zweitligisten mit 5:3.

Foto: Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig Und Waldhof Mannheim Im Dfb Pokal Weiter