„Bring‘ den Haller auf den Platz“ | Großes Quartiers-Fußballfest zum 80. Geburtstag von Augsburgs Fußballlegende

Am Sonntag feiert Oberhausen einen seiner bekanntesten Söhne, Helmut Haller. Die Augsburger Fußballlegende wäre in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden. Zu seinen Ehren wird nun ein großes Quartiers-Fußballfest auf dem nach ihm benannten Platz gefeiert.

Das Quartiersmanagement Oberhausen hat zusammen mit dem Verein pareaz e.V. ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel „Bring‘ den Haller auf den Platz!“ gestartet. Der Augsburger Ausnahme-Fußballer ist im Stadtteil Oberhausen aufgewachsen. Auch der Oberhauser Bahnhofsvorplatz ist nach ihm benannt. Viele Episoden und Anekdoten aus und um Helmut Haller sind durch Text-, Bildund Tondokumente gut belegt. In einem Gestaltungsprojekt, das sein Leben und seine Karriere thematisiert, haben Kinder und Jugendliche eine Installation am Abgang zur Tiefgarage gestaltet. Diese wird im Rahmen des Fußballfests, am Sonntag, 21. Juli, ab 17 Uhr, eröffnet. Die Installation ist zudem Ausgangspunkt für eine Stadtteil-Tour, die den Interessierten durch Oberhausen und die Lebens- und Wirkungsstätten von Helmut Haller führt.

Zu Ehren von 80 Jahren Helmut Haller (1939-2012) wird außerdem auf dem nach ihm benannten Platz am Oberhauser Bahnhof ein Quartiers-Fußballfest gefeiert. Gäste sind ehemalige Weggefährten, die Familie von Helmut Haller, Größen des FC Augsburg, der Augsburger Kasperl, die ehemalige aktive Kickerin Sabine Batsch, Sportreferent Dirk Wurm, Sozialreferent Stefan Kiefer und Fußballexperte Markus Krapf. Kinder und Erwachsene können sich außerdem bei Human-Soccer, am FCA-Glücksrad und bei Filmen über Mädchenfußball und „111 Jahre FCA“ vergnügen.

Viele Akteure aus der Sozial-, Jugend- und Bildungsarbeit, sowie Gewerbetreibende, die Fußballszene, migrantische Vereine, die städtische Verwaltung und die Politik sind in das Projekt einbezogen. Veranstalter sind das Quartiersmanagement Oberhausen und pareaz e.V. Der Eintritt ist frei.