Brüssel will EU-Nachbarstaaten der Ukraine stärker unterstützen

Die Europäische Union will die EU-Nachbarstaaten der Ukraine angesichts des starken Flüchtlingszustroms stärker unterstützen. Man müsse Polen, Ungarn, der Slowakei und Rumänien dabei helfen, dass die Menschen aus der Ukraine weiterziehen können, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Montag im Deutschlandfunk. In der vergangenen Woche seien mehr Menschen in die EU geflüchtet als im ganzen Jahr 2015.

Bruessel Will Eu Nachbarstaaten Der Ukraine Staerker UnterstuetzenEU-Gebäude in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur

Die Aufnahmebereitschaft in den Nachbarländern der Ukraine sei groß, dies treffe aber auch auf andere EU-Mitgliedsstaaten zu. Die EU-Kommissionspräsidentin kündigte auch weitere Unterstützung für die Ukraine an, dämpfte aber die Erwartungen an eine schnelle EU-Mitgliedschaft. „Auf Kriterien kann man nicht verzichten in unserer Gemeinschaft, denn wir alle haben in der Europäischen Union gewissermaßen die europäischen Verträge unterschrieben“, so die CDU-Politikerin. Dafür gebe es Vorbedingungen. „Die müssen erfüllt sein.“ Man werde die Ukrainer aber mit „aller Kraft“ unterstützen, diese „Vorbedingungen“ zu erfüllen.