Wer auf der Suche nach schönen Geschichten für seine Kinder ist, findet diese in den Abenteuern der Kuh Lieselotte von Alexander Steffensmeier. Mit dem neuesten Band „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“ ist ihm in Kooperation mit der bayerischen Band Bananafishbones eine tolle Kombination aus Lese- und Hörvergnügen gelungen.

Alexander Steffensmeier hat mit der Postkuh Lieselotte einen wahren Kinderliebling erschaffen. Herrliche Illustrationen und nette Geschichten nehmen die kleinen (Vor-)leseratten mit auf die Abenteuer der gefleckten Freundin. Mit dem elften Buch der Serie ist dem Ostwestfalen nun erneut eine lustige Erzählung gelungen, die kleine und große Fans sofort in ihren Bann zieht.

Das Sommerfest auf dem Bauernhof steht bevor. Doch der frischgebackene Apfelkuchen ist verschwunden. Da eine Krümelspur direkt in Lieselottes Stall führt, beschuldigt die Bäuerin Lieselotte. Die war es aber ganz bestimmt nicht und will den Bösewicht selbst überführen und ihm auflauern. Eine aufregende Nacht, ein paar Missgeschicke und eine Überraschung machen auch dieses Bilderbuch zu einem riesengroßen Lieselotte-Spaß.

Und genau so ist es. Auch wenn das Buch für kleine und große Kinder ab 4 Jahren gedacht ist, haben auch schon jüngere Buchfans ihre Freude an diesem Abenteuer. Aber auch ältere Fans finden ihren Gefallen daran. Besonders die begleitende CD mit Lieselotte-Liedern der bayerischen Band Bananafishbones machen dieses Musikbilderbuch zu etwas ganz besonderem. Eingängige Melodien und nette Texte lassen die Songs weit entfernt von nervigen Kinderliedern ansiedeln. Die Geschichte kann als „Muhsical“ nachgespielt werden. Der Verlag stellt hierzu Material zu Verfügung.