Bürgermeisterin Weber ist Mitglied im Beirat des neu gegründeten „Augsburg Center for Entrepreneurship“

Bürgermeisterin Eva Weber ist Mitglied im Beirat des neu gegründeten „Augsburg Center for Entrepreneurship“ (ACE) und wirkt damit an der institutionellen Verankerung des ACE in der Gründungsregion Augsburg entscheidend mit. Der Beirat dient und soll insbesondere den Austausch zwischen Gründungsinitiativen der Universität und der Region stärken.

weber Bürgermeisterin Weber ist Mitglied im Beirat des neu gegründeten "Augsburg Center for Entrepreneurship" Augsburg Stadt Augsburg-Stadt News Politik Wirtschaft Augsburg Center for Entrepreneurship Eva Weber | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Das ACE bietet künftig sowohl Gründungsinteressierten Studierenden der Universität Augsburg, als auch aus der Region eine zentrale Anlaufstelle für alle Themen rund um das Gründen und die Finanzierung. Dazu bündelt das Zentrum alle Termine, Ressourcen und Angebote der Universität einerseits, sowie der regionalen Kooperationspartner andererseits und stellt diese virtuell und zentral bereit. „Das ACE ist dabei tief eingebettet in die Initiative der Städte Augsburg und Kempten für ein digitales Gründungszentrum und bildet die wesentliche und zentrale Anlaufstelle der Initiative für Studierende innerhalb der Universität Augsburg“, so Weber.

Das „Augsburg Center for Entrepreneurship“ (ACE) wurde am
6. Dezember 2016 eröffnet und reiht sich seitdem als weiterer wichtiger Baustein der Gründerlandschaft Augsburg ein. Gründungswillige und Start-Ups finden in Augsburg zahlreiche Unterstützungsangebote, von klassischer Gründerberatung der Kammern, Hochschulen und Bildungsträgern bis hin zu branchenspezifischen Gründerhäusern wie dem Umwelttechnologische Gründerzentrum oder dem aiti-Park.

Die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg ist Teil dieses breit aufgestellten regionalen Netzwerkes, das Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsinteressierte berät. Auf dem Weg zu einer innovativen Gründerregion wurden bereits zahlreiche Aktivitäten angestoßen oder Unterstützungsangebote entwickelt. „Neben der Fördermittelberatung, Unterstützung von Businesswettbewerben, Netzwerktreffen für Gründer, der Auszeichnung „Made in Augsburg“ und der Koordination neuer Gründerförderungsinitiativen vermittelt die Wirtschaftsförderung Jungunternehmer, und solche die es werden wollen, an passgenaue Partnerangebote und begleitet sie bei allen Standortfragen und Amtsgängen“, so Weber weiter.
Gemäß der Förderung einer neuen Gründerkultur in Augsburg will die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg den Unternehmergeist an Schulen, in der Wissenschaft und regionalen Wirtschaft mit Öffentlichkeitsarbeit und Events beflügeln und weiter ausbauen.