Bürgerwerkstatt | 90 Jahre Augsburger Stadtmarkt – wie geht es weiter?

Am kommenden Donnerstag lädt das Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen zu einer öffentlichen Bürgerwerkstatt in die Fleischhalle auf dem Stadtmarkt ein. Ordnungsreferent Dirk Wurm eröffnet die Veranstaltung um 18:30 Uhr.

Foto: Dominik Mesch

Ziel der Bürgerwerkstatt ist es, gemeinsam mit den Augsburgerinnen und Augsburgern lokale Stärken und Schwächen des Stadtmarktes zu diskutieren und gleichzeitig konkrete Handlungsansätze zu formulieren. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage: Wie kann der Stadtmarkt künftig aussehen? Welche Visionen haben die Augsburgerinnen und Augsburger für ihren Markt?

An verschiedenen Stationen wird es für alle Interessierten die Möglichkeit geben, Anregungen, konkrete Vorschläge oder Kritikpunkte zum Stadtmarkt loszuwerden.Alle Beiträge fließen in ein Konzept zur Weiterentwicklung des Stadtmarktes ein – zusammen mit den Ergebnissen einer Kundenbefragung, einem Workshop mit den ansässigen Händlern und Gastronomen, die bereits im Sommer stattfanden, und weiteren Maßnahmenansätze, die durch das Beratungsbüro CIMA Beratung + Management GmbH und das Architekturbüro KEHRBAUMARCHITEKTEN AG erarbeitet und konzipiert werden.