Bund beteiligt sich mit 6,3 Milliarden Euro an Flüchtlingskosten

Der Bund hat sich im Jahr 2019 mit insgesamt 6,3 Milliarden Euro an den Flüchtlings- und Integrationskosten der Länder und Kommunen beteiligt. Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an das Kanzleramt hervor, das über den die „Bild am Sonntag“ berichtet. 2016, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, lag der Betrag noch bei 9,3 Milliarden Euro.

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber, über dts Nachrichtenagentur

2016 waren knapp 750.000 Asylanträge in Deutschland gestellt worden, 2019 waren es rund 165.000.