Bund der Selbständigen | Augsburger Kamingespräche starten mit heißen Diskussionen

Heimische Unternehmer diskutieren heiß bei den Augsburger Kamingesprächen | BdSPräsidentin ehrt verdiente Augsburger Unternehmer mit Goldener Ehrennadel.

Kamingespräch Februar Foto Jörn Steinhauer
Goldene Ehrennadel für jahrzehntelange Verdienste um die heimische Wirtschaft: Selbständigen-Präsidentin Gabriele Sehorz (links) und Frank Dietrich (2. von rechts) ehrten Erika Still-Hackel, Hermann Schnierle und Christoph Dumler (von rechts) bei der kürzlichen Auftaktveranstaltung der Augsburger Kamingespräche 2019. | Foto: Jörn Steinhauer

Welche Themen bewegen aktuell heimische Unternehmer? Bei der kürzlichen Auftaktveranstaltung zu den Augsburger Kamingesprächen 2019 war schnell eine Antwort gefunden: Im Hotel Alpenhof wurde heiß über die Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), den immensen bürokratischen Aufwand, die Zukunft der Mobilität in Schwaben sowie die geplante Bahntrasse entlang der A8 diskutiert. Eingeladen hatte der Ortsverband Augsburg des Bundes der Selbständigen (BdS) und zahlreiche Mitglieder sowie viele weitere Gäste waren gekommen. Darunter auch IHK Schwaben Kommunikations-Chef Thomas Schörg sowie der neue IHKRegionalgeschäftsführer für Wirtschaft Jens Walter Die Kammervertreter stellten sich den kritischen Fragen der Unternehmer und erläuterten zudem den Einsatz und das Engagement der IHK für Augsburg und die Region. Konstruktive Antworten hatte zudem BdS-Landespräsidentin Gabriele Sehorz parat, die dazu erstmals in die Fuggerstadt gekommen war. „Es geht darum, Selbständigen wieder Gehör in der Politik zu verschaffen. Nur mit dem direkten Zugang zu unseren Politikern vor Ort schaffen wir es, bestehende Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen“, erklärte Gabriele Sehorz das Ziel der Verbandsarbeit und das neuerwachte Interesse der Politiker am Unternehmerverband und seinen Mitgliedern.

Langjährige Mitglieder werden geehrt

Den feierlichen Abschluss der Auftaktveranstaltung markierten Ehrungen verdienter Augsburger Unternehmer: Erika Still-Hackel wurde für ihre langjährige Tätigkeit im BdS-Vorstand geehrt und herzlich verabschiedet. „Wir sind Frau Still-Hackel für ihren Einsatz im Vorstand dankbar und haben sehr von ihrer politischen Erfahrung profitiert“, erklärte Frank Dietrich, der das 1. Kamingespräch 2019 als Vorsitzender des BdS-Ortsverbandes Augsburg moderierte. Eine besondere Ehrung nahm zudem BdS-Präsidentin Gabriele Sehorz vor. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Bund der Selbständigen wurden die Firmen Linke & Kalkbrenner, die Hermann Schnierle GmbH und das Autohaus Sigg mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Unter lang anhaltendem Applaus wurde den anwesenden Vertretern Hermann Schnierle und Christoph Dumler eine besondere Ehrenurkunde überreicht. „Mitgliedern gratulieren zu dürfen, die den Augsburger Unternehmerverband so lange aktiv unterstützt haben, das macht mich als Vorsitzender sehr stolz“, erklärte Frank Dietrich.