Bundesliga-Relegation: Köln überrollt Kiel und bleibt erstklassig

Im Rückspiel der Relegation um einen Platz in der 1. Fußball-Bundesliga hat Holstein Kiel zuhause gegen den 1. FC Köln mit 1:5 verloren und den Aufstieg nach einem 1:0-Sieg im Hinspiel doch noch klar verpasst. Das Spiel begann furios, als Hector bereits in der dritten Minute nach Duda-Flanke aus zehn Metern rechts einköpfen konnte. Die Antwort der Norddeutschen folgte aber bereits in der fünften Minute, als Porath zunächst noch an Horn scheiterte, aber Lee im Nachsetzen per Kopf einnetzte.

Dts Image 11307 Hprqbcicbt 3122 800 600Jonas Hector (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

In der siebten Minute lag aber auch schon wieder der Erstligist vorne, als Kainz von links perfekt auf Andersson flankte und der Schwede gegen Gelios` Laufrichtung links einköpfte. Und die Funkel-Elf hatte noch nicht genug: in der 13. Minute kam Andersson erneut nach Kainz-Flanke zum Kopfball und Gelios konnte nicht mehr verhindern, dass die Kugel über die Linie springt. Die Werner-Elf blieb dennoch am Ball, die Domstädter verteidigten aber nun abgeklärt und legten sogar nach: in der 39. Minute legte Hector per Kopf für Czichos ab und der Verteidiger wuchtete das Leder aus 14 Metern stark rechts in die Maschen.

Zur Pause brauchte es nun schon ein Wunder für die Holsteiner. Nach der Pause mühten sich die Störche auch redlich, die Geißböcke hielten aber gut dagegen und ließen etwa in der 61. Minute eine Riesengelegenheit liegen, als Andersson Gelios prüfte und der Keeper den Ball auf die Latte und ins Aus lenken konnte. In der 79. Minute lief Drexler allein auf das Heimtor zu, aber auch hier blieb der Torwart Sieger. Den Schlusspunkt setzte Skhiri in der 84. Minute, als er nach einem Einwurf von Thielmann bedient wurde und vor dem Kasten cool blieb.

Köln gewann am Ende deutlich und hält sich letztlich souverän in der 1. Liga, Kiel bleibt zweitklassig.