Die Bundesregierung hat für eine einmalige Werbeschaltung in regionalen Tageszeitungen am 23. Juli 2,34 Millionen Euro ausgegeben, und weitere 2,75 Millionen Euro für Anzeigenblätter. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Fraktion hervor.

Die ganzseitige Anzeige war bundesweit unter dem Titel „Die Sommerwelle ist da“ in Zeitungen und Anzeigenblättern parallel geschaltet worden und der Beginn einer größeren Kampagne unter der Überschrift „Fakten-Booster“. Die sieht auch Werbespots im Hörfunk und in Webradios vor. Bei Facebook, Instagram, YouTube und Tiktok sei die Anzeigenschaltung „verlängert und vertieft“ worden – für 297.500 Euro, so die Bundesregierung weiter.

Foto: Bundesgesundheitsministerium, über dts Nachrichtenagentur

Bundesregierung Gibt Millionen Fuer Anzeigenschaltung Aus