Die CSU-Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz (Augsburg-Land) und Dr. Volker Ullrich (Augsburg Stadt und Königsbrunn) fordern die Elektrifizierung der Bahnstrecke von Augsburg nach Buchloe.

ic_bahn_1497037823 Bundestagsabgeordnete fordern die Elektrifizierung der Bahnstrecke in die Allgäu-Region Augsburg Stadt News Newsletter Politik Unterallgäu Allgäu Augsburg Bahn Buchloe | Presse Augsburg
Ins Allgäu können keine elektrobetriebenen Züge fahren. | hpgruesen / Pixabay

In einem Schreiben an den Vorstand der Deutschen Bahn AG und an das Bundesverkehrsministerium hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Ullrich die Elektrifizierung der Bahnstrecke in die Allgäu Region eingefordert.

„Die Vorteile liegen auf der Hand: Die elektrische Antriebsart ermöglicht eine höhere Energieeffizienz und bessere Antriebsleistungen. Die Strecke von Augsburg nach Buchloe lässt eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h zu, die aber nur von wenigen Dieseltriebzügen erreicht wird. Hier werden Potenziale verschenkt.“

Zugleich weisen die Abgeordneten Volker hin, dass das Verkehrsmittel Bahn bereits eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz einnimmt. Der emissionsfreie Betrieb elektrischer Züge würde die Luftqualität in den Bahnhöfen und an den Bahnstrecken noch weiter steigern.

„Mit der Elektrifizierung erhöht sich die Akzeptanz als umweltfreundliches Verkehrsmittel. In Zeiten von Diskussionen um Feinstaubbelastung ist dies ein positives Zeichen“, so der Abgeordnete Durz. Nicht zuletzt die massiven Einschränkungen der Bahnstrecke von Karlsruhe in die Schweiz haben die Abgeordneten zu dieser Forderung bewogen. Dort war im badischen Rastatt ein Teil der Strecke eingesackt und über Monate für den Zugverkehr blockiert.