Zum Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn fordert der Augsburger Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich erneut die Prüfung einer schnellen Direktverbindung von Augsburg zum Münchner Flughafen.

20150916_fca_bilbao_abflug_005 Bundestagsabgeordneter fordert: "Express zum Flughafen München darf nicht an Augsburg vorbeirollen" Augsburg Stadt News Newsletter Politik Augsburg Direktverbindung Dr. Volker Ullrich Flughafen München Hans Reichhart Zug | Presse Augsburg
 Flughafen München -Symbolbild | Foto: Klaus Rainer Krieger

„Augsburg braucht einen weiteren Ausbau der Regionalverbindungen zum Flughafen München. Der Flughafenexpress darf nicht an der drittgrößten Stadt in Bayern vorbei rollen“, sagt Ullrich.

Das jetzige Bahnangebot von Augsburg zum Flughafen mit einer Fahrzeit von eineinhalb Stunden bzw. 75 Minuten sei zu unattraktiv für Pendler. „Die Zugverbindungen müssen attraktiver werden, um zur Entlastung der A 8 einen Umstieg von der Straße auf die Schiene zu erreichen. Das gelingt nur über einen Direktzug zum Flughafen mit einer Fahrzeit von maximal einer Stunde“, so Ullrich weiter.

In einem Schreiben an Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart, die bayerische Eisenbahngesellschaft und die DB- Regio Bayern hat der Abgeordnete seine Forderung erneut bekräftigt. „Für einen Flughafenexpress könnten die bestehenden Strecken ab Olching über den Münchner Nordring, dem Rangier-bahnhof München Nord und der Einfädelung in die Strecke München-Regensburg bei Feldmoching genutzt werden“, schreibt er. „Der Pendlerverkehr zum Flughafen nimmt zu. Viele würden gerne mit dem Zug fahren, verzichten aber darauf, weil sie mit dem Auto schneller sind. Zur Entlastung des Verkehrsnetzes im Ballungsraum Augsburg-München sollte dieses Projekt unbedingt in naher Zukunft realisiert werden. Der Raum Augsburg benötigt das, was Ostbayern jetzt erhält: eine direkt, schnelle und umstiegsfreie Anbindung an den Münchener Flughafen.“