Bundestagsabgeordneter fordert: „Tempolimit auf der A 8 und LKW-Überholverbot müssen zügig kommen“

„Eine Tote und vier Schwerverletzte sind die traurige Bilanz eines erneut sehr schweren Verkehrsunfalls auf der A 8: Für mehr Sicherheit ist ab sofort ein flexibles Tempolimit von 120 Stundenkilometern zu Stoßzeiten notwendig“, fordert der CSU-Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich.

ullrich-1 Bundestagsabgeordneter fordert: "Tempolimit auf der A 8 und LKW-Überholverbot müssen zügig kommen" Landkreis Augsburg News Politik A8 Adelsried Dr. Volker Ullrich Temoplimit Unfall | Presse Augsburg
Volker Ullrich fordert ein Tempolimit für die A8 | Archivfoto: Wolfgang Czech

Außerdem spricht er sich für ein LKW-Überholverbot auf dieser unfallträchtigen Autobahn aus. „Zusätzlich könnten bedarfsgerechte Telematik-Lösungen etwa bei Nebel und Nässe eingeführt werden und bei sehr schwierigen Verkehrsverhältnissen Tempo raus nehmen. Bis zur Umsetzung dauert es aber noch.“

mehr zum Thema: Eine Tote und vier Verletzte | Horror-Unfall auf A8 Richtung München auf Höhe Adelsried

Mit seinen CSU-Bundestagskollegen Hansjörg Durz, Georg Nüßlein und Katrin Staffler mahnt er schon lange eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der A 8 an. Mit Erfolg: Innenminister Joachim Herrmann hat die Einführung eines Tempolimits von 120 Stundenkilometern angekündigt. „Das soll zunächst einmal nur in Teilbereichen der A 8 gelten. Wichtig ist, dass es so schnell wie möglich gilt. In einigen Bundesländern haben die Ferien begonnen. Corona-bedingt werden Bayerns Straßen sehr befahren werden“, so Ullrich. „Durch eine kluge Verkehrssteuerung kann die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer verbessert werden. Zudem entlasten wir Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte. Unser Ziel muss sein: weniger Unfälle mit einem so schlimmen Ende wie vor gut einer Woche auf der A 8 bei Adelsried.“