Erst gestern berichteten wir über den Brand landwirtschaftlicher Geräte mitten im Einsatz und verwiesen in diesem Artikel auf weitere Brände in der Vergangenheit. Und schon wieder gab es gestern erneut einen Brand dieser Art mit vermutlich technischem Defekt als Ursache:

Ein Schaden von rund 25.000 Euro entstand gestern an einer Strohballenpresse, die Feuer gefangen hatte.

Ein 25-jähriger Landwirt war auf einem Feld im Bereich der Straße Am Weiher im Buttenwiesener Ortsteil Hinterried mit dem Pressen von Stroh beschäftigt. Seine Ballenpresse fing plötzlich zu brennen an. Er fuhr diese noch in einen angrenzenden Acker, koppelte dann seinen Traktor ab und rief die Feuerwehr.
Die Feuerwehren Frauenstetten und Buttenwiesen löschten mit zehn Mann das brennende Arbeitsgerät. Ursächlich für die Brandentstehung dürfte ein technischer Defekt an der Presse gewesen sein.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.