Die Campingwirtschaft in Deutschland erwartet in diesem Jahr wieder so viele Buchungen wie in der Vor-Coronazeit. „Die Buchunglage ist gut bis sehr gut und wir erwarten, dass die hiesigen Campingplätze wieder das Vor-Corona-Niveau erreichen“, sagte Christian Günther, Geschäftsführer vom Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben).

„Eventuell winkt auch ein neues Rekordergebnis, aber dies bleibt abzuwarten.“ 2021 verzeichneten die Plätze in Deutschland knapp 33 Millionen Übernachtungen – drei Prozent weniger als 2021 und sogar acht Prozent weniger als im bisherigen Rekordjahr 2019 mit 35,8 Millionen Übernachtungen. In Deutschland sind laut Günther in diesem Jahr die klassischen Top-Destinationen am Meer oder in den Bergen beliebt. Wer einen Platz in den Sommerferien in stark gefragten Regionen erhalten möchte, sollte jedoch bald reservieren – und hat dabei gute Chancen. „In der zweiten oder dritten Reihe finden sich in vielen Regionen noch freie Kapazitäten für die Sommerferien. Noch hat keine Region `ausgebucht` gemeldet.“

Foto: Wohnmobil, über dts Nachrichtenagentur