CDU-Generalsekretär sieht Katar-WM unter „schlechtem Stern“

Trotz der jüngsten Ereignisse in Afghanistan und der Rolle Katars ist die CDU-Spitze gegen einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft in dem Emirat. Auch wenn er sich ein „freudvolles Fußballfest“ in Katar nicht vorstellen könne, unterstütze er keine Boykottforderung, sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak dem „Tagesspiegel“. Er fügte aber hinzu: „Dieses Turnier steht unter einem schlechten Stern. Wir wissen, um die brutale Ausbeutung von Arbeitskräften auf den WM-Baustellen, wir wissen um die Unterstützung der Taliban.“

Cdu Generalsekretaer Sieht Katar Wm Unter Schlechtem SternSchiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

Im „Tagesspiegel“ äußerte sich auch der Fußballmanager von Union Berlin, Oliver Ruhnert, zu dem Thema: „Niemand stellt sich hin und findet eine WM in Katar gut.“ Er halte es auch für wahnsinnig schwierig – aus politischen Gründen, aber auch weil eine WM nicht im Winter stattfinden sollte.

„Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es nun nicht dazu kommen wird. Leider.“