CDU-Wirtschaftsrat gegen erneuten Lockdown

Der Wirtschaftsrat der CDU warnt vor einem erneuten Lockdown. „Ein weiterer Lockdown wäre für viele kleine und mittelständische Unternehmen in der Gastronomie, der Hotellerie oder im Einzelhandel der endgültige Genickbruch“, sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrats, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgaben). „Es kann doch nicht sein, dass manche nach anderthalb Jahren Corona immer noch mit dem Holzhammer arbeiten wollen, obwohl längst bessere Instrumente zur Verfügung stehen und wir zudem immer noch nicht wissen, wo Ansteckungen überhaupt stattfinden“, sagte Steiger.

Cdu Wirtschaftsrat Gegen Erneuten LockdownCorona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

Ein erneuter Lockdown sei mit Blick auf die hohe Impfquote, gerade auch unter den vulnerablen Gruppen, durch nichts mehr zu rechtfertigen. Aus diesem Grund habe auch der Inzidenzwert keinerlei Aussagekraft mehr. „Länder wie Dänemark, Großbritannien und zahlreiche Bundesstaaten der USA zeigen auf, dass ein normales Leben mit Corona möglich ist.“

Vor einer richtungsweisenden Bundestagswahl müssten Betriebe und Bürger wissen, woran sie sind, sagte Steiger dem RND. „Deshalb sollten alle Parteien im Wahlkampf klar sagen, ob sie dem Land im Herbst einen weiteren Lockdown zumuten wollen oder nicht“, forderte er. Die Debatte darüber gehöre auch nicht in die hinter verschlossenen Türen tagende Ministerpräsidentenkonferenz, sondern ins Parlament. „Wenn die Lage wirklich so ernst ist und sich derzeit eine vierte Welle aufbaut, wie manche behaupten, muss der Bundestag im August zu einer Sondersitzung zusammentreten, um über die Corona-Strategie zu beraten.“