CDU-Wirtschaftssprecher: Nord Stream 2 muss weitergebaut werden

Der wirtschaftspolitische Sprechers der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), hat gefordert, die Gaspipeline Nord Stream 2 ungeachtet des Giftanschlags auf den russischen Regimekritiker Alexei Nawalny weiterzubauen. „Nord Stream 2 zu stoppen, wäre absurd. Wir haben an der Pipeline mindestens ein so großes Interesse wie die Russen“, sagte Pfeiffer der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe).

cdu-wirtschaftssprecher-nord-stream-2-muss-weitergebaut-werden CDU-Wirtschaftssprecher: Nord Stream 2 muss weitergebaut werden Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgCastoro 10 beim Bau von Nord Stream 2, über dts Nachrichtenagentur

„Wir erhalten dadurch eine weitere Transportroute für Gas und verbessern damit unsere Energiesicherheit“, so der CDU-Politiker. „Ohne die Pipeline würden die Gaspreise bei uns steigen.“ Pfeiffer widersprach damit seinem Fraktionskollegen Norbert Röttgen (CDU), der den Weiterbau der Pipeline wegen der Vergiftung Nawalnys auf den Prüfstand stellen will.