Champions League: Bayern München verliert Hinspiel in Villareal

Im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League hat der FC Bayern München auswärts gegen den FC Villareal mit 0:1 verloren. Die Spanier glänzten von der ersten Minute an mit großer Ballsicherheit, die Münchener kamen nicht in die Zweikämpfe und liefen hinterher. Entsprechend verdient fiel in der achten Minute dann der Führungstreffer, als Parejo aus dem Rückraum in den Fünfmeterraum spielte und Danjuma von dort direkt rechts einschob.

Champions League Bayern Muenchen Verliert Hinspiel In VillarealAlphonso Davies (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur

Die Nagelsmann-Elf ließ echte Durchschlagskraft vermissen und konnte tatsächlich bis zum Pausenpfiff keine Großchance verzeichnen. Das „Gelbe U-Boot“ führte nach 45 Minuten verdient. In Hälfte zwei rissen die Deutschen das Spiel dann mehr an sich.

Gnabry durfte in der 50. Minute links im Strafraum abziehen, die Kugel rollte aber knapp rechts vorbei. Auf der Gegenseite hätte Moreno in der 53. Minute stattdessen erhöhen können, von halbrechts knallte er das Leder aber nur an den linken Pfosten. Bei einem tollen Gegenstoß in der 57. Minute kam der Stürmer zentral zum Abschluss, Davies blockte den Schuss aber in letzter Sekunde. In der 63. Minute passte Neuer weit aufgerückt in die Füße Morenos, aus der eigenen Hälfte feuerte dieser aber dann knapp rechts vorbei am leeren Kasten.

Coman schlenzte in der 68. Minute Richtung rechten Knick, Pau Torres köpfte die Kugel aber noch vorbei. Letztlich wollte an diesem Abend aber kein Treffer mehr gelingen, womit der deutsche Rekordmeister auch noch gut bedient war. Im Rückspiel am kommenden Dienstag muss sich Bayern München vor heimischer Kulisse deutlich steigern, gegen Villareal aber nur ein Tor aufholen.