Der FC Augsburg würde den von Hoffenheim geliehen Gregor Kobel gerne weiterverpflichten. Jetzt bekommt der FCA Konkurrenz von einem Champions League-Club.

20190105_2448 Champions League statt Abstiegskampf -Europastarter an noch FCA-Keeper Kobel interessiert Augsburg Stadt FC Augsburg News Newsletter Sport FC Augsburg FCA Kobel Red Bull Salzburg | Presse Augsburg
Gregor Kobel Foto: Krieger

Der FC Augsburg hatte für die Rückrunde den Schweizer U21-Nationalkeeper Gregor Kobel von der TSG Hoffenheim verpflichtet. Trotz durchwachsener Leistungen möchte FCA-Manager Stefan Reuter den Schlussmann gerne weiterverpflichten.

Laut Salzburger Nachrichten ist nun aber auch Österreichs Meister Red Bull an Kobel interessiert. Statt Abstiegskampf könnte dies Champions League und Titelrennen für den 21-Jährigen bedeuten.

Mit Julian Pollersbeck vom HSV soll aber noch ein weiterer junger Torwart in der Mozartstadt im Fokus.