Im Halbfinale der Champions League hat Tottenham Hotspur im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam mit 3:2 gewonnen. Nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel in London am letzten Dienstag erreichte Tottenham durch den 3:2-Sieg im Rückspiel aufgrund der Auswärtstorregel das Finale der Champions League. Bereits in der 5. Minute erzielte Matthijs de Ligt das Führungstor für Ajax. Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

Nach einem Eckstoß von Lasse Schöne war der Ajax-Verteidiger de Ligt seinem Gegenspieler Kieran Trippier entwischt und köpfte das Leder aus zentralen sieben Metern ins untere linke Eck. Hakim Ziyech baute in der 35. Minute die Führung für Amsterdam weiter aus. Der Ajax-Mittelfeldspieler Donny van de Beek hatte bei einem schnellen Gegenstoß seinen Teamkollegen Dusan Tadic auf dem linken Flügel bedient, der den Ball sofort zu Ziyech an der Strafraumkante weiterleitete.

Dieser schoss die Kugel aus 13 Metern mit Effet ins halbhohe rechte Eck. In der 55. Minute erzielte Lucas Moura den Anschlusstreffer für Tottenham. Danny Rose hatte den Ajax-Verteidiger de Ligt links in der eigenen Hälfte getunnelt und einen langen Ball ins Zentrum geschlagen. Dort spielte Lucas einen Doppelpass mit seinem Teamkollegen Dele Alli, der Lucas wieder im Strafraum bediente, wo dieser aus 13 Metern ins rechte untere Eck vollendete.