Chaoten beschädigen Blindentastaturen und Schalter an Ampeln in Landsberg

In den vergangenen Wochen wurden in Landsberg an mehreren Ampelanlagen die
Blindentastaturen und die Anforderungsschalter immer wieder mutwillig zerstört. So geschehen am Danziger Platz, in der Katharinenstraße, am Postberg und am Königsberger Platz.

Katharinenstr. Metzgerei Moser
Foto: Stadt Landsberg am Lech

Besonders oft wird die Ampel am Postberg Opfer einer sinnlosen Zerstörungswut. Der Schalter wurde erst vor kurzem erneuert und bereits nach einer Stunde wieder zerstört. Bei der Ampel am Königsplatz kam wohl ein „Hilfswerkzeug“ zum Einsatz. Die Anlage wurde mit brachialer Kraft erheblich zerstört. Diese Kraft kann nicht von einem Fußtritt stammen.Hierbei entstehen nicht nur hohe Kosten, ein Schalter kostet 800 Euro.

Viel schlimmer ist, dass  mit so einer Tat Menschen in Lebensgefahr gebracht werden. Zum einen Menschen mit Sehbehinderung, die sich nicht mehr auf ein funktionierendes System verlassen können und zum anderen besteht durch freiliegende Elektrokabel auch eine Gefahr für alle anderen Mitmenschen, wie zum Beispiel Schulkinder, die die Ampelanlagen nutzen.

Anforderungsschalter schalten nur bei Bedarf auf grün, ansonsten bleibt die Ampel rot. Zerstörte Anforderungsschalter bringen alle Fußgänger, vor allem Kinder, Senioren und Menschen mit Behinderung, beim Überqueren der Straße in große Gefahr.

Menschen mit einer Sehbehinderung oder Erblindung haben im Alltag mit verschiedenen Hindernissen zu kämpfen. Der Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen stellt sie oft vor Herausforderungen, da sie sich auf ihr Gehör verlassen müssen.

Damit sie sicher und auch ohne fremde Hilfe Straßen überqueren können, sind an vielen Ampeln sogenannte „Blindenampeln“ angebracht. Die kleinen gelben Kästen geben meist einen Ton von sich, damit Blinde die Ampel finden und dann ein weiteres Geräusch, das ihnen signalisiert, dass die Straße nun sicher überquert werden kann.Blinde und Sehbehinderte sind auf diese Hilfsmittel dringend angewiesen. Sie geben ihnen Sicherheit und die Möglichkeit, sich auch ohne Hilfe in der Stadt zu bewegen. Ein Ausfall dieser Hilfen stellt sie akut vor Schwierigkeiten. Umso schlimmer ist es aber, wenn diese wichtigen
Hilfen von Dritten zerstört werden.

Die Stadt Landsberg hat Anzeige gestellt. Um sachdienliche Hinweise wird gebeten