Chefinnovator des Bundes drängt auf Nachbesserungen der Corona-App

Der Chef der Bundesagentur für Sprunginnovationen (SPRIND), Rafael Laguna, drängt auf Nachbesserungen der Corona-App, um so die Pandemie besser zu bekämpfen. „Das Gerede vom schädlichen Datenschutz ist Schwachsinn“, sagte er dem „Handelsblatt“. Stattdessen müsse Deutschland mit der App „viel mehr Informationen sammeln und die Digitalisierungskette in die Gesundheitsämter aufbauen“, forderte Laguna, der im Auftrag des Bundes seit 2020 Top-Innovationen sucht und fördert.

Dts Image 15031 Kapkorbhse 3121 800 600Corona-Warn-App mit Risikobegegnung, über dts Nachrichtenagentur

Vor allem müsse „der Bund viel mehr werben, damit statt 20 mindestens 50 Millionen Menschen mitmachen – für Corona und künftige Pandemien“.