Der frühere chinesische Staatspräsident Jiang Zemin ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 96 Jahren in Shanghai, berichten chinesische Staatsmedien.

Jiang war von 1989 bis 2002 Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) der Kommunistischen Partei Chinas. Von 1993 bis 2003 war er Präsident des Landes. Ab 2002 hatte er seine Ämter schrittweise an Hu Jintao abgegeben, dem Vorgänger des derzeitigen Machthabers Xi Jinping. Jiang Zemin hatte unter anderem die politische Leitlinie des „Dreifachen Vertretens“ der Kommunistischen Partei entwickelt.

Damit sollte die Entwicklung des Sozialismus in China gefördert werden.

Foto: Chinesische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Chinas Frueherer Praesident Jiang Zemin Gestorben