Christuskirche in Utting schwer beschädigt – Brandursache weiter unklar

Heute Morgen stand aus bislang ungeklärter Ursache die evangelische Christuskirche in Utting am Ammersee in Vollbrand. Ein Zeitungsausträger der in den frühen Morgenstunden den Brand bemerkte, alarmierte über die Integrierte Leitstelle die Feuerwehr und Polizei.

Fire 5007077 1280
Symbol-Bild von planet_fox auf Pixabay

Rund 60 Brandbekämpfer der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren aus Utting, Schondorf, Dießen, Greifenberg, Finning und der Kreisbrandinspektion waren von 03.00 Uhr bis 05.40 Uhr damit beschäftigt, das in Vollbrand geratene Gotteshaus zu löschen. Der Dachstuhl des Gebäudes ist eingestürzt, das Nebengebäude stark beschädigt. Nach einer ersten Einschätzung wird der Sachschaden auf ca. 500.000 bis 750.000 Euro beziffert.

Brandermittler der Kripo Fürstenfeldbruck führten gestern Nachmittag weitere Ermittlungen vor Ort in Utting durch. Unter anderem kam dabei auch eine Drohne für Luftbildaufnahmen der Brandörtlichkeit zum Einsatz. Für den morgigen Freitag sind weitere Untersuchungen an der Kirche mit Unterstützung eines Gutachters des Bayerischen Landeskriminalamtes sowie eines Brandmittelspürhundes vorgesehen.

Zur Brandursache können bislang keine weiteren Aussagen getroffen werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.