Conference League: Union zieht gegen Kuopio in Gruppenphase ein

Im Rückspiel der UEFA Conference-League-Qualifikation hat Union Berlin zuhause gegen Kuopion PS aus Finnland mit 0:0 unentschieden gespielt und nach einem 4:0-Sieg im Hinspiel locker die Gruppenphase erreicht. Die Köpenicker kontrollierten das Geschehen von Beginn an, ließen die Präzision nach vorne aber vermissen. Allein Awoniyi hatte zwei Chancen in der achten und neunten Minute, doch verpasste entweder den Kasten oder scheiterte an Kreidl.

 

In der 14. Minute köpfte Knoche genau in die Arme des Keepers. Die Skandinavier agierten aber völlig harmlos und konnten vorne keine Akzente setzen. Stattdessen ließ Berlin die nächste Gelegenheit liegen, als Awoniyi in der 45. Minute allein vor Kreidl klar links vorbei schoss.

Zur Pause war aber immer noch alles komfortabel für die Deutschen. In der 70. Minute konnten sich dann auch die Gäste mal gefährlich zeigen, Nissiläs Versuch aus 20 Metern entschärfte Luthe aber souverän. Die Finnen kamen danach sogar noch etwas auf, letztlich gab es aber auf beiden Seiten keine Treffer zu bestaunen. Damit zieht Union Berlin in die Gruppenphase der Conference League ein.