Corona-Fälle an Augsburger Schulen – Lerngruppe in Quarantäne

Schüler von zwei Augsburger Grundschulen wurden positiv auf den Coronavirus Covid-19 getestet. Während eine Lerngruppe in Quarantäne musste, bestand an der anderen Schule keine Gefahr für weitere Personen.test-tube-5065425_1280 Corona-Fälle an Augsburger Schulen - Lerngruppe in Quarantäne Augsburg Stadt Gesundheit News Newsletter Augsburg Corona covid-19 Franz-von-Asissi-Schule Haunstetten Sars-CoV2 Schule Wittelsbacher Grundschule | Presse Augsburg

Wie nun öffentlich  wurde, ist ein Schüler der zweiten Jahrgangsstufe der Wittelsbacher Grundschule positiv auf Corona getestet worden. Der Junge hatte letzte Woche Symptome gezeigt, woraufhin er vom Kinderarzt getestet worden war. Am Freitag lag der Befund vor.

Lerngruppe in Quarantäne

Da die Klasse aufgrund der aktuellen Maßnahmen geteilt war, ist nicht die gesamte Klasse betroffen. Die als Kontaktpersonen geltenden Mitschüler der Lerngruppe wurden vom städtischen Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt. Die betroffenen Kinder mussten umgehend von den Eltern abgeholt und nach Hause gebracht werden. Die Schüler und die betroffene Lehrkraft wurde getestet, die Ergebnisse liegen aktuell noch nicht vor. Wenn die Ergebnisse negativ ausfallen, dürfen die Kinder ab Mittwoch die Schule wieder besuchen.

mehr zum Thema: Quarantäne angeordnet – Corona-Infektionen in Kindergärten in Aichach-Friedberg und im Kreis Neu-Ulm

Einfluss auf den sonstigen Unterricht in der Wittelsbacher Schule hat dieser Fall nicht, einzig die geplanten Elternabende werden entfallen.

Auch Schüler von Haunstetter Schule positiv getestet

Auch ein an der Franz-von-Asissi-Schule  in Haunstetten beschultes Kind wurde positiv auf die Viruserkrankung getestet. Nach unseren Informationen hatte sich das Kind allerdings akutell im Homeshooling befunden, eine Gefahr für die anderen Schüler und das Schulpersonal bestand deshalb nicht.

Auch Maria Stern war betroffen

Anfang des Monats waren auch im Maria-Stern-Gymnasium in Göggingen zwei Schülerinnen an Covid-19 erkrankt gewesen. Die beiden aus dem Landkreis Augsburg stammenden Mädchen besuchen dort die zehnten und elften Jahrgangsklassen. Die betroffenen Gruppen wurden vorsorglich per Homeschooling unterrichtet. Unter anderem die Lehrer wurden daraufhin getestet, weitere positive Befunde gab es keine.