Corona | „Frag die Oberbürgermeisterin Eva Weber“

Die Corona-Pandemie ist auch für Kinder und Jugendliche ein bestimmendes Thema, das viele Fragen aufwirft. Mit dem Aufruf „Corona – Frag die Oberbürgermeisterin Eva Weber“ beantwortet das neue Augsburger Stadtoberhaupt Fragen der jungen Generation, die diese ihr rund um das Virus stellt.

Kinder und Jugendliche haben fragen zu Corona – Augsburgs neue Oberbürgermeisterin Eva Weber möchte sie beantworten (Grafik: Stadt Augsburg)

„Krise hat Kinder sehr getroffen“
„Keine Schule, keine Kita, keine Treffen mit Spielkameraden, Freundinnen und Freunden: Ich weiß, dass auch Kinder und Jugendliche die Corona-Krise sehr getroffen hat und dass sie viele Fragen haben“, so OB Eva Weber. Mit einem Handy-Video ruft sie übers Internet und Social-Media-Kanäle Kinder, Jugendliche und deren Familien in Augsburg dazu auf, ihr alle drängenden Fragen zu stellen.

„Bin auf die Fragen sehr gespannt“
Möglich ist das entweder per E-Mail an frag-dieob@augsburg.de, über Social-Media oder per Brief an die Stadt Augsburg, OB Eva Weber, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg,
Kennwort: Frag die OB. Einsendeschluss ist Freitag, 29. Mai 2020. „Alle Einsendungen werden von mir beantwortet und ich bin wirklich sehr gespannt, was die jungen Augsburgerinnen und Augsburger zum Thema Corona alles von mir wissen möchten“,
sagt die OB.

Chance auf Erst-Kontakt mit der OB
Auch der Stadtjugendring unterstützt die städtische Initiative: „Wir begrüßen die Aktion von Oberbürgermeisterin Eva Weber sehr. Erstmals können Kinder und Jugendliche auf Initiative der Stadtspitze mit ihr in Kontakt treten und gehört werden. Wir hoffen, dass möglichst viele junge Menschen diese Chance nutzen werden“, so SJR-Vorsitzender Jonas Riegel. Im Anschluss an die Aktion werden die am häufigsten gestellten
Fragen und die Antworten dazu auf Instagram in einer Story veröffentlicht.