Corona in Behinderteneinrichtungen in Kempten – Massentest bringt weitere positive Fälle hervor

Nach der Ermittlung der potentiellen Kontaktpersonen der aktuell mit COVID-19 infizierten Bewohner und des Personals der Behinderteneinrichtungen in Kempten laufen nun seit Dienstag die Reihentestungen vor Ort. Nun liegen weitere Ergebnisse und positive Befunde vor.covid-19-5057462_1920 Corona in Behinderteneinrichtungen in Kempten - Massentest bringt weitere positive Fälle hervor Freizeit Gesundheit Kempten News Oberallgäu Behinderteneinrichtung Corona Kempten Oberallgäu | Presse Augsburg

Sieben Personen einer Behinderteneinrichtung in Kempten wurden vergangene Woche positiv auf den Corona-Virus getetst (wir berichteten). Über das vergangene Wochenende konnte der relevante und damit zu testende Personenkreis an Kontaktpersonen auf eine Anzahl von 807 Testungen eingegrenzt und die Ansteckungsausdehnung somit nachvollzogen werden. Durch den finalen Abgleich der Personenlisten im Contact-Tracing-Team (Kontaktverfolgung) konnte die anfänglich angenommene Anzahl von ca. 1.100 auf 807 Personen korrigiert werden.

Aus den mittlerweile vollständig vorliegenden Befunden haben sich insgesamt 16 positive Fälle (15 KE/OA + 1 Lkr. RV) ergeben.

Der weitere Fokus wird nun auf die Personen mit direktem Kontakt zu einem der positiv Getesteten gelegt (sog. Kontaktpersonen 1 – KP1).

Im Laufe der nächsten zwei Wochen werden aufgrund der zum Teil noch abzuwartenden Inkubationszeit bei diesem Personenkreis (KP1) Wiederholungstests durchgeführt. Bei diesen Wiederholungstests wird es um eine Anzahl von ca. 100 – 150 Personen gehen.