Corona-Infektambulanz Landsberg geht in Betrieb

Das Landratsamt Landsberg hat zusammen mit dem Ärztlichen Kreisverband (Dr. Hans-Joachim Baumgartl) und dem Versorgungsarzt Dr. Markus Hüttl eine neue Infektambulanz auf die Beine gestellt. Diese neue Einrichtung hat den Zweck infektiöse Patientenströme zu kanalisieren und die Notaufnahme am Klinikum und vor allem auch die niedergelassenen Ärzte zu entlasten.

Infektambulanz
Infektambulanz im Gebäude des kbo-Heckscher-Klinikums in der Bürgermeister-Dr.-Hartmann Straße 52 in Landsberg (Foto: Landratsamt Landsberg am Lech).

Eingerichtet wird die Infektambulanz im Gebäude der kbo-Lech-Mangfall Tagesklinik, , in der Bürgermeister-Dr.-Hartmann Straße 52 in Landsberg (gegenüber Klinikum).

Der Betrieb startet am Montag, 6. April 2020. Geöffnet ist die Infektambulanz täglich, auch an den Wochenenden, von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Terminvereinbarung über den Hausarzt

Personen mit entsprechenden sog. respiratorischen Symptomen (Halsschmerzen, Fieber, Atemwegserkrankungen, Husten, starker Schnupfen) wenden sich bitte telefonisch an ihren Hausarzt. Dort wird dann im Bedarfsfall ein Termin bei der Infektambulanz vereinbart.