Corona-Maßnahmen für Augsburg – Maskenpflicht an Wertach und Lech präzisiert

Seit heute gilt auch in Augsburg die achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und damit die auf der Bund-Länder-Konferenz beschlossenen verschärften Corona-Maßnahmen. Eine entsprechende Änderung der Allgemeinverfügung wurde erlassen. Diese Allgemeinverordnung ersetzt die, seit Freitag in Augsburg gültigen Bestimmungen. Darin enthalten ist auch eine Passage zur Maskenpflicht an Lech und Wertach. Diese wurde über das Wochenende noch präzisiert.

Whatsapp Image 2019 11 11 At 20.53.154.Jpeg
Symbolbild: Dominik Mesch

Mit der aktualisierten Allgemeinverfügung wurde ebenfalls der Bereich präzisiert, in dem an Wertach und Lech die Maskenpflicht gilt. An der Wertach gilt somit beidseitig zwischen B17-Brücke und Localbahnbrücke eine Maskenpflicht. Am Lech dagegen am Hochablass und am Kuhsee.

„Die 7-Tage-Inzidenz in Augsburg ist hoch – zu hoch! Wir haben das Wochenende mit einem sehr sonnigen Samstag genutzt und genau hingeschaut, wo an Lech und Wertach besonders viele Personen unterwegs waren. Für diese Bereiche haben wir nun eine Maskenpflicht festgelegt. Ich fordere die Bevölkerung aber auch außerhalb dieser Zonen dazu auf, Abstand zu halten, Gruppenbildungen zu vermeiden und nur alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand spazieren zu gehen. Wann immer möglich, sollte man zuhause bleiben“, appelliert Gesundheitsreferent Reiner Erben an die Augsburgerinnen und

Augsburger.