Corona-Neuinfektionen sinken – aber auch die Testzahlen

Am dritten Tag in Folge ist die veröffentlichte Zahl der Corona-Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche in Deutschland gesunken. Allerdings hat sich auch die Zahl der Tests verringert.

Die Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut mehr als 17 000 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden. Das sind knapp 1000 Fälle weniger als vor einer Woche. Auch am Montag und Dienstag war der Wert niedriger als der Vorwochenwert. Die 7-Tage-Inzidenz, die Neuinfektionen in einer Woche pro 100 000 Einwohner anzeigt, liegt nun bei 138,9. Sie ist damit den zweiten Tag in Folge leicht gesunken. Allerdings wurden Anfang des Monats die Testkriterien verändert – demnach sollen zum Beispiel insbesondere Menschen mit Symptomen getestet werden. Zudem ist die Zahl der Tests zurückgegangen.