Corona-Neuinfektionen ziehen wieder stark an

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen zieht wieder deutlich an. Das zeigen die direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen vom Montagabend die schneller Trends anzeigen als die offiziellen RKI-Zahlen. Demnach legte die Zahl der neu registrierten Fälle um satte 32 Prozent gegenüber dem Vorwochenwert zu, wie eine Auswertung der dts Nachrichtenagentur ergibt.

Dts Image 15445 Cjdmrdjoac 3123 800 600Corona-Teststation, über dts Nachrichtenagentur

Das ist der höchste Anstieg seit fast zwei Wochen. Damals spielte allerdings noch ein „Nachholeffekt“ nach den Osterfeiertagen eine große Rolle. Blendet man diesen Effekt aus, ist es der höchste Neuanstieg seit etwa einem Monat.

Ansonsten galten die Neuinfektionszahlen in den letzten Tagen als relativ gleichbleibend, teilweise lagen sie sogar unter den Vorwochenwerten. Konkret wurden am Montag 12.080 neue Infektionen von den Gesundheitsämtern remeldet, der Wochendurchschnitt liegt bei 21.084 pro Tag, die bundesweite 7-Tage-Inzidenz bei 177,6 pro Woche und 100.000 Einwohner. Laut RKI, Stand Montagfrüh, liegt die Inzidenz erst bei 169,3, allerdings auch hier mit steigender Tendenz.